Kategorie: Gedanken

Die Taschengeldfrage

Die Taschengeldfrage

Es gibt kaum ein ermächtigenderes Gefühl, als eigenes Geld zu haben. Sich kaufen zu können was man gerade will und braucht. Die kleine Kornblume bekommt mit ihren 6 Jahren einen Euro pro Tag. Warum das so ist, darum geht es in diesem Artikel. Jedes Elternteil […]

Von Kindern und Erdbeeren

Von Kindern und Erdbeeren

Die Erdbeere heißt nur so. Sie ist gar keine Beere. Sie ist eine Sammelnussfrucht.Am schnellsten lassen sich Erdbeeren durch Ableger vermehren. Das sind diese kleinen Pflänzchen, die an einem langen Stiel mit Abstand zu Mutterpflanze liegen. Die kleinen werden auch Kindel genannt.Wenn man also Erdbeeren […]

Familie und so.

Familie und so.

An Weihnachten kommt die ganze Familie zusammen. Es wird zusammen gegessen, gefeiert und eine schöne, geruhsame Zeit verbracht. Soweit die Theorie. Weihnachten ist nicht nur dieses viel beschwört heimelige Familienfest voller Liebe, Punsch und Glückseligkeit. Es ist Ausnahmezustand. Corona stellt für viele Familien noch eine […]

Max Reger Op. 128 I

Max Reger Op. 128 I

Ich liebe die Weihnachtszeit. Darauf freue ich mich das ganze Jahr und ich genieße die Zeit rund um Weihnachten sehr. Religiös ist Weihnachten für mich frei jeglicher Bedeutung.Es ist das heimelige Gefühl, das gemütliche und leckere. Alles ist irgendwie langsamer und gedämpfter. Wärmer und Kälter. […]

Objekt? Subjekt!

Objekt? Subjekt!

Uns wird früh beigebracht, dass in unserer Attraktivität und Gefälligkeit eine Macht läge. Etwas ermächtigendes. In einer Welt, in der die Chancen und Möglichkeiten für alle Geschlechter gleich verteilt wären und ein “Nein” eine sichere Option, etwas absolutes und unanfechtbares wäre, so würde das gelten.Ein […]

Für ein bisschen mehr Empfindlichkeit

Für ein bisschen mehr Empfindlichkeit

Ich bin empfindlich. Da ich das schon mein ganzes Leben lang höre, habe ich gehofft diesbezüglich desensibilisiert zu sein.Tja, wieder eines der Dinge, die nicht funktioniert haben. Die Liste wird länger und länger. Ich bin empfindlich, wenn es um Witze geht, die ich nicht witzig, […]

Atmen und eins sein

Atmen und eins sein

Ich schwimme Bahnen.
Runde und Runde um Runde.
Mag wie sich mein Körper im Wasser anfühlt.
Genieße meine Wasserlage.
Höre mich atmen.
Wasser.
Ich bin.
Einfach so und ich schwimme.
Runde um Runde um Runde.
Bahn um Bahn.

Die Bibliothek

Die Bibliothek

Mein erster Besuch in einer Bibliothek war zu Kindergartenzeiten mit meiner Mutter. Der Begriff Bibliothek ist zwar korrekt aber ich würde sie eher so bezeichnen, wie sie sich selbst nannte: Gemeindebücherei.Was sich in meinen Kindheitserinnerungen riesig und ehrfürchtig abgezeichnet hat, ist eigentlich ein kleiner Bereich […]