Frau Kornblumes Apfel Crumble

Frau Kornblumes Apfel Crumble

Ich mag saisonale Küche und ich liebe saisonale Desserts. Eine ganz besondere Herbst Leckerei ist mein Apfel Crumble mit Zwetschgen.

Der Crumble ist schnell und unkompliziert zubereitet und schmeckt einfach himmlisch. Ich mache ihn auch gerne, wenn ich zu faul bin um Bratäpfel zu machen. Ich habe da ganz besondere Vorstellungen.

Diese einfache saisonale Leckerei ist jedes Jahr wieder einer meiner Herbstlieblinge.

Da der Apfel Crumble so einfach zuzubereiten ist, ist er ein tolles Gericht für kleine Köchinnen und Köche, dass sie mit ein wenig Routine sogar ganz alleine zubereiten können.

Er ist auch ganz einfach vegan zu machen und vielleicht eine Idee für alle, die auf der Suche nach einem einfachen veganen Dessert sind.

Ihr braucht

  • 3 Äpfel
  • 4 Zwetschgen
  • 50 ml Zitronensaft
  • 200 ml Apfelsaft
  • 100 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 40 g Butter oder Margerine
  • Vanillezucker (selber machen ist ganz einfach. Erkläre ich weiter unten)
  • 1/2 EL Punschmischung
  • Ein wenig abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

Backofen vorheizen.

Die Äpfel schälen und in kleinere Stücke schneiden. Wie groß liegt an euch.

Den Apfelsaft mit dem Zitronensaft und der Punschmischung vermengen und über die Apfelstücke geben und gut vermengen. Das Vitamin C im Apfelsaft sorgt dafür, dass die Äpfel nicht braun werden.

Die Butter langsam schmelzen lassen und währenddessen Mehl, Zucker und Vanillezucker oder Aroma gut vermengen.

Wenn die Butter geschmolzen ist, sie über die Mehl und Zuckermischung geben und gut verkneten. Ihr könnt die Streusel nach belieben fester (mehr Mehl) oder süßer machen. Auch Mandeln oder Nüsse passen wunderbar dazu.

Die Äpfel Stücke mit dem Saft in eine Auflaufform geben, mit den Streuseln bedecken und ab in den Ofen damit.

Nach 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad ist der Crumble fertig.

Nicht nur für den Crumble – Vanillezucker

Ich mag keinen gekauften Vanillezucker. Das ist so ein entweder oder Ding. Entweder schmeckt das Zeug nicht gerade vanillig, oder der Preis steht in keinem sinnvollen Verhältnis zum dem was angeboten wird.

Für Vanillezucker können wir entweder eine komplette Vanilleschote oder einfach die Schale einer Vanilleschote nutzen.
Die sind zum wegwerfen einfach zu schade.

Ihr braucht nichts weiter als ein verschließbares Glas, die Vanille und eine Menge Zucker nach belieben.
Wenn ihr eine frische Vanilleschote verwendet, kratzt sie aus und gebt das Mark ins Glas. Die Schote wird in kleinere Teile Geschnitten und Kommt mit dem Zucker ins Glas.
gut schütteln und ein paar Tage durchziehen lassen.
Dann kann der Zucker einfach verwendet werden.

Mehr Herbstinspiration und mehr findet ihr auf meinem Insta.
Dort teile ich täglich Stories und Schnappschüsse, die es nicht in den Blog schaffen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert