Adventskalender

Adventskalender

Ich liebe Adventskalender. Sie sind eines meiner Weihnachtshighlights. Nicht nur das öffnen der Türchen und Säckchen, sondern auch das basteln, planen und besorgen.

Ich erinnere mich an die Adventskalender meiner Kindheit. In liebevoller Kleinarbeit selbstgemacht von meiner Mutter für meinen Bruder und mich. 

Am schönsten fand ich den aus vielen selbstgenähten Filzsäckchen, die an Schnüren an der Gardinenstange am Esszimmerfenster aufgehängt waren. 
Ich habe das so geliebt. Wie viel Arbeit ihr das neben uns Kindern und allem drum und dran gemacht haben muss, wurde mir erst klar, als ich selbst den ersten Adventskalender für die kleine Kornblume gebastelt habe. 

Die Kalender im Hause Kornblume

Da Geschenke bei uns an Weihnachten keine besonders große Rolle spielen, Kleinigkeiten aber Die Adventszeit im wahrsten Sinne des Wortes versüßen, spielen Adventskalender eine besondere Rolle. Kleine Freuden für jeden Tag der Adventszeit.
Eine Bescherung in großer Runde, gibt es bei uns nicht. Darüber schreibe ich am 17. Dezember aber noch mehr.

Frau Kornblumes Adventskalender.

Herr Kornblume und ich haben uns dieses Jahr den Paarzeit Adventskalender gegönnt. Ich habe letztes Jahr viel positives darüber gehört und wir wollten es dieses Jahr mal probieren. Heute Abend öffnen wir das erste Türchen. 

Der Adventskalender als Projekt für Frau und Herr Kornblume.

Die kleine Kornblume hat dieses Jahr zwei Adventskalender. Einen von ihrem Vater und mir und einen von ihren Großeltern. Sie weiß was gut ist.

Der eine Adventskalender der kleinen Kornblume.

Der Adventskalender von uns ist gefüllt mit Edelsteinen und kleinen Überraschungen und der Adventskalender von den Großeltern mit Pralinen (natürlich Alkoholfrei).

Der andere Adventskalender der kleinen Kornblume.

Für die Großeltern haben wir uns dieses Jahr etwas spezielles überlegt und ihnen gegönnt. Die beiden sind gerne und viel auf Reisen, was dieses Jahr wegen Corona nicht möglich war. Da Italien eines ihrer liebsten Ziele ist und beide gerne gut essen, wollten wir ihnen einen kleine Ersatz schenken.
Da ich – in einer Facebook Gruppe und dann auf dem Blog Schmackofatzo– viel gutes über den Adventskalender der
Fattoria La Vialla
gelesen habe, haben wir uns dafür entschieden. Ich bin sehr gespannt wie der Adventskalender bei den beiden ankommt und was sich hinter den Türchen verbirgt.

Der Adventskalender der Großeltern.

#Blogvent2020

Das ist mein Beitrag zum ersten Tag des #Blogvent2020 von Meergedanken. Ich will an dieser Aktion teilnehmen und wie in einem kleinen Adventskalender jeden Tag einen mehr oder weniger ausführlichen Artikel veröffentlichen. 

Beiträge zum ersten Advent anderer teilnehmender Blogs



7 thoughts on “Adventskalender”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.